Harz am Baum gefunden

Bei Compositeplaza gibt es immer nur solche Materialien, die einen hohen Verwendungsgrad aufweisen und deshalb eine große Rolle in der Industrie spielen. Somit ist auch Kunstharz ein wichtiger Bestandteil von Compositesplaza. Die synthetischen Harze sind meistens Kunststoffe, die aus zwei Komponenten bestehen: Harz und Härter. Um künstliche Harze zu produzieren, müssen diese beiden Bestandteile in eine Masse verbunden werden, die dann reaktionsfähig ist. Indem die Härtung erfolgt, steigt die Viskosität des Materials und nachdem der Prozess zu Ende ist, wird die Masse dann unschmelzbar. Diese Masse wird dann auch sehr gerne Duroplast genannt. Es gibt auch weitere Möglichkeiten, wie Kunstharze modifiziert werden können.

 

Ihnen können anderen Materialien wie tierische Öle hinzugefügt werden, wie das der Fall bei Alkydharzen ist. In der Regel sind auch die synthetischen Harze flüssig, können aber auch als feste amorphe Produkte gefunden werden. Diese haben dann keinen besonders definierten Schmelzpunkt. In der Industrie werden die Harze meistens als eine Art Emulsion verwendet, da sie für diese Zwecke besonders hergestellt werden. Sehr viele dieser Harze können aber auch als Lösungen verwendet werden. Jedoch ist dies immer weniger der Fall, da es sich bei den meisten Lösungsmitteln um flüchtige Verbindungen handelt. Trotzdem werden diese Harze gerne für Herstellung von Klebstoffen, Lacken oder Leimen verwendet.